Dienstag, 14. August 2012

Burg Mildenstein

Die Burg Mildenstein, früher auch Schloss Mildenstein oder Burg Leisnig genannt, befindet sich in Leisnig, im Landkreis Mittelsachsen, im Freistaat Sachsen. Die Burg Mildenstein ist Eigentum des Freistaates Sachsen und wird verwaltet vom Staatsbetrieb „Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen".
Auf einem Sporn, oberhalb der Freiberger Mulde, wurde die Burg im 10. Jahrhundert errichtet und gilt als eine der ältesten Burgen Sachsens.

Geschichte
1084 vergab Kaiser Heinrich IV. die Burg an den im Altsiedlungsgebiet etablierten Wiprecht von Groitzsch. Im Jahre 1158 erneuerte Kaiser Friedrich Barbarossa Burg und Zubehör als Reichsgut.
Im ausgehenden 14. Jahrhundert wurde unter Markgraf Wilhelm I. wurde die Burg (Kornhaus, Herrenhaus und Pagenhaus entstanden) umgebaut. Sie wurde als Residenz nie genutzt und war als wettinischer Amtssitz relativ bedeutungslos.
1706/07 wählte der polnische König, Stanislaw Leszczynski, Burg Mildenstein als Aufenthaltsort. Im 18. und 19. Jahrhundert befanden sich in der Burg Amtsgericht, Gefängnis und Beamtenwohnungen. Ab 1798 entstand unter Regie der Familie Mirus um den Burgberg ein romantischer Park, dessen interessantester Teil ist die schöne Ruinenarchitektur mit Felsentunnel aus dem Jahr 1866.
1890 begann die Nutzung der Burg als Museum, durch den Leisniger Geschichts- und Altertumsverein.
1990 wurde der im Burggelände angelegte Heimattierpark geschlossen.
Quelle: Wikipedia und einschlägige Literatur


1
2
3
4

5

6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21


Die Fotos sind am 30. Oktober 2011 entstanden.

Dauerausstellungen auf der Burg Mildenstein sind:
-Die Botschaft der Heiligen (Bild 17)
-Machtssymbol in Stein gebaut
-Gefangen-Gefoltert-Gerichtet
-Von Amts wegen (Bild 18)

Die Bilder 12-14 zeigen einen kleinen Ausschnitt der Ausstellung über die Kunst des Blaudrucks.

Die Burg wird auch für Veranstaltungen genutzt und es besteht die Möglichkeit, im mittelalterlichen Ambiente zu heiraten, Tagungen abzuhalten und zu feiern.

Mehr kann man auf der Webseite der Burg Mildenstein nachlesen.

Bei gutem Wetter hat man einen wunderschönen Blick auf Leisnig und die Mulde.

Gruß

1 Kommentar:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Danke liebe Anna, für diesen wunderbaren Bilderbogen und die ergänzenden Worte dazu...

Liebe Grüsse von mir zu Dir

Hans-Peter